Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Über Geistlich Immobilia AG

Die Geistlich Immobilia AG ist die Immobilienfirma der Geistlich Gruppe, welche zudem Beteiligungen an pharmazeutischen und industriellen Betrieben hält.

Die Geistlich Immobilia AG besitzt und betreut ein Portefeuille von Liegenschaften und entwickelt Projekte auf firmeneigenen Grundstücken mit Schwergewicht am Standort Schlieren/Zürich.

Die Handlungsweise ist von einem gesamtheitlichen Denken geprägt. Sie gewichtet die Ansprüche aller Stakeholder adäquat, passt sich veränderten Bedingungen an, hat den Mut zu Neuem und bewahrt gleichzeitig eine verlässliche Grundhaltung.

  

Team

  

Geschichte

2020können die Liegenschaften Engstringerstrasse 5 und Brandstrasse 1-7 in Schlieren bezogen werden.
2016Fertigstellung und Verkauf des Projektes «Magnolia» mit 137 Eigentumswohnungen.
2016das Klebstoffgeschäft wird verkauft und die industrielle Tätigkeit auf dem Firmenareal in Schlieren eingestellt.
2010Der Gestaltungsplan Geistlich-Areal Schlieren wird rechtskräftig.
2006wird die industrielle Knochenverarbeitung am Standort Schlieren beendet.
1999Die Ed. Geistlich Söhne AG wird neu strukturiert. Alle Aktivitäten werden in eigene Tochtergesellschaften eingebracht, das Firmenareal Schlieren in die Geistlich Immobilia AG.
1986wird das erste natürliche Knochenersatzmaterial Geistlich Bio-Oss® entwickelt. Mit dieser Innovation gelingt der Einstieg in das Feld der Biomedizin.
1951Übernahme der Aktienmehrheit der Delta Zofingen AG.
1909wandeln die Söhne von Eduard Geistlich die Firma in eine Aktien-gesellschaft um. Das Unternehmen expandiert immer stärker und steigt 1943 in die Pharma-Produktion ein.
1899Unter der Führung von Eduard Geistlich, dem geschäftstüchtigen Sohn von Heinrich, wird 1899 ein Betrieb in Wolhusen LU übernommen und mit demselben Erfolgsrezept ausgebaut.
1869kann Heinrich Geistlich die Firma übernehmen. Er verlegt den Betrieb nach Schlieren und nimmt die industrielle Leimproduktion auf.
1851gründet Heinrich Glättli in Zürich die 'Lymhütte', eine Manufaktur für Knochenleim.